Samstag, 31. August 2013

Meine Hochzeit - Der große Tag 3. Teil

Hi,

Ich habe euch ja lange vertröstet bis es endlich die finalen Bilder gibt, aber jetzt ist es soweit. Doch vorher noch etwas Text :o)

Beginn war um 8 Uhr mit der Dekoration. Wir haben vorher 7(!) Umzugskisten zur Location gebracht, so dass wir am selben Tag "nur noch" 2 weitere mit der restlichen Deko (Gastgeschenke, Sitzplan, etc.) mitnehmen mussten. Die Kisten habe ich das ganze Jahr über gepackt bzw. ein paar Monate vorher. Natürlich habe ich mir aufgeschrieben, wo ich was reingepackt habe, so dass ich auch nichts vergesse bzw. doppelt einpacke. Diese Liste habe ich dann ausgedruckt & zum dekorieren mitgenommen.
Ebenfalls habe ich mir vorher Gedanken gemacht, was & wie alles gemacht werden muss. Dazu habe ich die "Aufgaben" bereits an unsere Helfer vorverteilt und diese auch im Vorfeld darüber informiert, so dass wir direkt starten konnten. Das hat sich als sehr gut erwiesen, aber trotzdem muss einer die Fäden in der Hand halten um ggf. die Leute neu einzuteilen. Denn wir hatten nur 4h Zeit. Hört sich zwar viel an, aber wir mussten alles machen und am Ende gingen allein 2h drauf bis der Saal bzw. die Tische alle fertig waren.
Falls ihr, wie wir mit Kind/er dekoriert, denkt ggf. einen Babysitter oder jemand der zum spielen/ablenken bereit steht. Auch wir durften feststellen, dass wir das Ganze ohne unsere Helfer nie geschafft hätten. Inklusive Babysitter haben uns 9 liebe Menschen bei den Vorbereitungen geholfen und die waren auch alle beschäftigt.
Natürlich habe ich auch einen Zeitplan geschrieben und diesen sowie eine Liste mit den Telefonnummern der Dienstleister an die Trauzeugen verteilt. Diese hatten dann noch ein paar zusätzliche Aufgaben wie zum Beispiel die Leute dazu animieren, die Gästekarten auszufüllen. Vergesst auch solche Aufgaben nicht. Denn das Brautpaar soll den Tag einfach nur genießen und nicht durch die Gegend laufen um einen perfekten Ablauf sicherzustellen.
Da wir vor Ort auch übernachtet haben, bin ich so gegen 12 Uhr zusammen mit der gebuchten Stylisten hoch in unser Zimmer gegangen um mich fertig zu machen. Der Plan war, dass ich um 3 Uhr fertig bin und mich auf den Weg zu meinem Ausgangsort mache noch bevor die Gäste da sind. Daraus wurde leider nichts. Wirklich fertig war ich erst um halb 4 und fast 80% der Gäste waren bereits da. So mussten mich meine Trauzeugin und meine Brautjungfer mit einem Tuch abschirmen, dass ich auch wirklich ungesehen blieb.

Insgesamt kann ich sagen, dass ich nichts anderes machen würde! Außer mehr auf die Zeit beim Styling zu achten. Aber auch das war kein Beinbruch. :o)

Jetzt zu den Bildern....

Der Garten bzw. die Terrasse

(Fotograf Iris Exner)


(Fotograf Iris Exner)
Das handgemalte Schild meiner Cousine hat unsere fotofreudigen Gästen gleich darauf hingewiesen, die Kameras diesmal eingepackt zu lassen. :o)




Auf dem Gelände gab es eine Schaukel, die wir auch dekoriert haben. 

(Fotograf Iris Exner)



Die Kinderkuschelecke wurde rege genutzt bis mein MP3-Player kaputt ging. Später am Abend wurde sie umfunktioniert in ein Schlaflager für die Kids.



Jetzt zum Saal. Leider muss ich sagen, dass die meisten Pompoms den Abend nicht überstanden haben und wir die intakten danach auch entsorgt haben, da es unmöglich gewesen wäre diese aus platztechnischen Gründen aufzuheben.



Der Brauttisch

Die Tischdeko.




(alle Fotos von Iris Exner)

Auf die Tischdeko bin ich besonders stolz! Es hat wirklich Mühe gemacht sie zu entwickeln und anzufertigen. Die Vogelkäfige sehen doch richtig super aus so, findet ihr nicht? Wie ihr seht haben die Kaffeefilterblumen eine Verwendung gefunden.
Ich habe zu Hause etwas herum experementiert wie die Einzelteile alle so aussehen und wirken und dann das finale Ergebnis fotografiert, ausgedruckt und als Vorlage mit genommen. So wusste jeder wo was hin kommt und wie es aussehen soll. Den Brauttisch mit den den KF-Blumen im Dekostoff habe ich selbst gemacht.

Ich hatte so viele KF-Blumen über, dass meine Brautjungfer dann irgendwann mit den restlichen herumgelaufen ist und einfach drauflos geschmückt hat. So bekam unser Kartenkorb noch ein Kränzchen und auch die Laternen auf dem Gelände. Eine seht ihr auf dem letzten "Gartenbild" rechts unten.



Das hier war unser Sitzplan. Die Karten hingen in unterschiedlicher Länge am Vogelkäfig hinunter, der an einem Hacken an der Decke direkt am Eingang hing. So konnte ihn keiner übersehen.



Dieser wunderschöne Weddingtree wurde ebenfalls von meiner Cousine gemalt und hängt jetzt bestückt mit den Daumenabdrücken & Unterschriften unsere Gäste im Wohnzimmer.




Und zum Schluss das Brautpaar...



Alles Liebe,

post signature

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen