Mittwoch, 28. November 2012

Fashion - Pimp my shoe

Ich bin letztens im Laden fast umgefallen, als ich die Preise für die Brautschuhe gesehen habe.Warum nicht einfach ein Paar anziehen, dass schon längst eingelaufen und bequem ist? Klar, müssen sich diese vorher etwas zurecht machen (man soll ihnen ihr "Alter" ja nicht ansehen, falls man sie sieht), deswegen hier eine kleine Zusammenstellung zum Thema Schuhe aufhübschen. Viel Spaß!


1. Kunst unterm Schuh

Für z.B. ca. 4 cm große Initialen benötigt ihr ungefähr 25 Glitzersteinchen (Bastelladen) - vielleicht in blau als Alternative zum Strumpfband und für das "something blue".
Dann 2 Tesastreifen abreißen und nebeneinander und etwas aufeinander kleben. Darauf nun die Steinchen verkehrt herum, also mit der Bling-Seite auf die Klebefläche des Tesas, in Form des gewählten Buchstabens aufdrücken. Achtung: Ihr müsst spiegelverkehrt arbeiten - eine Vorlage unter dem Tesa kann das Arbeiten hier erleichtern! Dannnach werden die Steinchen mit Kleber bestrichen (normaler Alleskleber sollten halten) und ein Buchstabe samt Tesa unter einem Schuh platziert und gut angedrückt. Nach dem Trocknen kann der Tesa (vorsichtig!) entfernt werden. FERTIG!
Mögliche wäre statt Initialen auch "I Do" oder "Ja" oder Herzchen, Eheringe etc.
Wer es eilig hat oder es nicht so mit Steinchen hat, kann auch mit Glitzerkleber oder normalen Kleber & Glitzerpulver direkt unter dem Schuh arbeiten. Auch hier hat sich vorzeichnen bewährt! ;o)

Wer allerdings kein ruhiges Händchen für eine solche Arbeit hat kann auch die komplette Sohle also den Teil zwischen Absatz und Fußbett mit Steinchen bekleben. Solche Folie gibt's bereits fertig zu kaufen, einfach nur noch zuschneiden und aufkleben.



2. Clip

(Bild von http://greenweddingshoes.com - Fotograf unbekannt)

Hier das Tutorial für die Blumen- & Schleifenclips: http://greenweddingshoes.com/diy-pretty-shoe-clips/

Noch mehr Clip Tuts:
http://www.thefashionspot.com/style-trends/news/173559-diy-bow-shoe-clips   mit etwas mehr Bildern
http://ruffledblog.com/diy-feather-shoe-clips/   statt einer Schleife mit Federn

Nachtrag Nr. 3: 
Dieser Blumen Clip musste ich euch noch zeigen

(Bild von http://www.lovemaegan.com - Fotograf Maegan)


3. Stoffschleife

 
(Bild von http://greenweddingshoes.com - Fotograf Sarah Yates)



3. Servierttentechnik (Decoupage)

Es muss zwar nicht gleich ein Comic-Motiv sein, aber die Idee ist gut

(Bild von http://offbeatbride.com - Fotograf Catie Osborn von http://offbeatbride.com)


Das Tut kommt mal wieder von Offbeat Bride: http://offbeatbride.com/2012/09/cheap-awesome-custom-shoes


4. neuer Bezug

Hier ein tolles Tut um alten Schuhen ein neues Spitzenkleid zu verpassen:

http://www.carryon-carryon.com/2011/08/lace-pumps-diy.html

(Bild von http://www.carryon-carryon.com - Fotograf Amanda M. Paul)




5. Absatz

Ein stylischer Absatz macht aus fast jedem alten Schuh ein echter Hinkucker. 


(Bild von http://wobisobi.blogspot.de/ - Fotograf unbekannt)

oder doch nur "kleine" Akzente

(Bild von http://honestlywtf.com - Fotograf HonestlyWTF)

vielleicht darf es auch etwas goldiger sein mit Hilfe von Blattgold

(Bild von http://wobisobi.blogspot.de/ - Fotograf unbekannt)


Ich wünsche wie immer viel Spaß beim loslegen!

Nachtrag: 
Hier nur der Link für ein weiteres Tut: http://www.projectwedding.com/wedding-ideas/putting-on-the-bling

Nachtrag Nr. 2: 
Gerade gefunden... ein Tut um solche Rüschchen zu zaubern

(Bild von http://www.lovemaegan.com - Fotograf Maegan)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen